Gesunde Ernährung >> Gesunde Mahlzeiten

Die Gefahren der Vermischung Vitamin-Ergänzungen

Geschrieben von Fred Decker; Aktualisiert: Juli 20, 2017

Auch für die motivierte und gesundheitsbewusste Menschen, es ist manchmal schwer zu Essen, so gut wie Sie sollte. Die Einnahme eines guten multivitamin-Ergänzung ist eine offensichtliche Strategie, um die optimale Ernährung, auch an jenen Tagen, als die Bequemlichkeit Trumpf gesunde Mahlzeiten. Es ist eine einfache option, aber es wird komplizierter, wenn Sie auch andere vitamin-oder Nahrungsergänzungsmittel. Mischen Nahrungsergänzungsmittel kann dazu führen Sie zu konsumieren gefährlich hohe Konzentrationen einiger Vitamine oder Mineralien, und Sie können auch schlecht interagieren mit verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Finden Sie Ihren Level

Seit Jahren empfohlene Tagesdosis waren die Standard-Maß für vitamin-Dosierungen. Das ist eine Schätzung der Menge eines vitamins notwendig, um zu verhindern, dass schädliche Mängel. Es ist eine nützliche Zahl, aber es ist nicht unbedingt die beste Menge für eine optimale Gesundheit. Die geschätzte Durchschnittliche Anforderung lehren der Dosierung notwendig, um die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse von 50 Prozent der Bevölkerung. Die upper intake level versuche, um den Punkt zu definieren, wo der Verzehr von mehr von einem vitamin oder mineral-gefährlich wird. Eine neuere Maßnahme, die dietary reference intake, der Auffassung alle diese Berechnungen und versuche zur Definition einer optimalen Verbrauch für jeden Nährstoff. Wenn diese Berechnung wird angewendet, um ein typisches 2.000-Kalorien-pro-Tag-Diät, das ergibt den täglichen Wert oder DV-zahlen nun für die meisten supplement-Flaschen.

Schlagen Sie die Decke

Die primäre Gefahr der Vermischung supplements ist, dass es sehr leicht zu passieren, die Obere Dosierung eines oder mehrere der Vitamine oder Mineralien, die Sie einnehmen. Das ist besonders so, wenn Sie die Kombination einer konventionellen Nahrungsergänzungsmittel mit einer natürlichen Quelle zu ergänzen, wie Fischöl. Fisch-öl ist eine wertvolle Quelle der Vitamine A und D, aber seine tatsächliche vitamin-Gehalt kann stark variieren zwischen Marken oder auch von Saison zu Saison. Dies sind die fettlöslichen Vitamine, also sind Sie nicht einfach geleert, durch den Körper. Bauen Sie in die Leber und andere Organe und kann zu schweren gesundheitlichen Problemen.

Fettlösliche Vitamine

Übermäßige Mengen von vitamin A, zum Beispiel, kann dazu führen, Gelenkschmerzen, übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, und auch-in extremen Fällen, Koma oder Tod. Übermäßige Mengen an vitamin D kann dazu führen, viele der gleichen Symptome, wie auch die Schwäche, Verstopfung und Gewichtsverlust. Übermäßige vitamin D kann die Nieren beschädigen. Vitamin E, auch Fett-löslich ist, ist weniger gefährlich, aber es kann dazu führen, übermäßige Blutungen und möglicherweise erhöhen das Risiko von Prostata-Krebs.

Andere Vitamine und Mineralien

Wasserlösliche Vitamine werden im Allgemeinen als harmloser, denn wenn Sie zu viel nehmen, Ihre Nieren entsorgen Sie das extra in Ihrem Urin. Exzessiven Verbrauch von Wasser-Löslichen Vitamine hat seine eigenen Risiken, aber. Vitamin C kann zu übelkeit, Durchfall und Magenkrämpfe. Vitamin B-6 in übermäßigen Mengen können zu Nervenschäden führen und extreme Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht. Der Konsum von zu viel Folsäure ist gedacht, um das Risiko erhöhen, an bestimmten Krebsarten und kann die Maskierung eines potentiell gefährlichen vitamin-B-12-Mangel. Übermäßige Mengen an Kalzium-oft ausgelöst durch überkonsum von vitamin D-kann zu geistiger Verwirrung und Herzrhythmusstörungen, und zu viel Eisen kann tödlich sein. Kurz gesagt, viele Vitamine und Mineralstoffe, kann weitreichende negative Folgen.

Wechselwirkung Mit Medikamenten

Alle Ergänzungen können stören, mit der Wirkung von verschreibungspflichtigen Medikamenten durch erhöhen oder verringern Ihre Wirksamkeit. Wenn Sie mischen Sie Ihre Ergänzungen, die machen können die Effekte auch stärker und weniger vorhersehbar. Zum Beispiel, vitamin B-12 stört die Wirkung der gemeinsamen Magen-beruhigende Medikamente wie Ranitidin und famotidin, und das weit verbreitete diabetes-Medikament metformin. Vitamin E stört mit Statinen und können zu gefährlichen Blutungen, wenn gemischt mit Antikoagulanzien wie warfarin, und Kalzium interferiert mit beta-Blocker. Wenn Sie nehmen verschreibungspflichtige Medikamente, Fragen Sie Ihren Arzt, ob Ihre Ergänzungen könnte sich negativ interagieren mit Ihnen.

Über den Autor

Fred Decker ist Gelernte Köchin und zertifizierte Lebensmittel-Sicherheits-trainer. Decker schrieb für die Saint John, New Brunswick Telegraph-Journal, und wurde in Kanada veröffentlicht Hospitality und Foodservice-Magazin. Er hielt die Positionen Verkauf von Computern, Versicherungen und Investmentfonds, und er studierte an der Memorial University of Newfoundland und das Northern Alberta Institute of Technology.

Bildnachweis

  • Bild-Quelle/Photodisc/Getty Images
ADVERT

Am beliebtesten