Gesunde Ernährung >> Gesunde Mahlzeiten

Emotionale Auswirkungen einer Schlechten Ernährung

Geschrieben von August McLaughlin; Aktualisiert November 28, 2018

Der Durchschnittliche Amerikaner verbraucht zu wenig Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, und übermäßige Mengen von raffinierten Körnern, Zucker und ungesunde Fette, entsprechend der 2010 Ernährungsrichtlinien für Amerikaner. Zusätzlich zum Beitrag für die körperliche Gesundheit Risiken wie Nährstoffmangel und übergewicht, eine ungesunde Ernährung kann stören Ihren emotionalen wellness. Lernen Sie mehr über diese Auswirkungen können Sie dazu inspirieren klug diätetische Entscheidungen zu treffen. Für beste Ergebnisse, versuchen Anleitung von einem registrierten Ernährungsberater.

Depression

In einer Studie veröffentlicht in "The American Journal of Psychiatry" im Januar 2010, die Ernährungsgewohnheiten von 1,046 Frauen im Alter von 20 bis 93 wurden analysiert. Forscher fanden heraus, dass Teilnehmer, die konsumiert "traditionelle" Ernährung, Betonung von Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch und Vollkornprodukte, waren weniger wahrscheinlich zu erleben depressive Störungen als diejenigen, die aß eine "westliche" Ernährung, Reich an raffinierten Körnern, Zucker, frittierten Lebensmitteln und verarbeiteten Lebensmitteln. Die westlichen Essgewohnheiten neigt dazu, fehlende Vitamine, Mineralien, gesunde Fette und Ballaststoffe-Nährstoffe, die eine wichtige Rolle in der Funktion des Gehirns und des Blutzuckers Kontrolle und, als Ergebnis, Ihre Stimmungen.

Angst

Frauen, die aß die western-style-Diät, die im "American Journal of Psychiatry" - Studie waren auch eher, Angst zu erfahren, als Frauen, die aß hauptsächlich Vollwertkost. Obwohl die Essgewohnheiten nicht bekannt, dass Angststörungen, Sie kann aufflammen der Symptome auslösen oder machen Sie Ihre Symptome verschlimmern. Ängstliche Stimmungen können auch eine Ableitung aus folgenden eine restriktive Gewicht-Verlust-Ernährung, sagt der National Eating Disorders Association. Essen zu wenige Kalorien oder Nährstoffe können das Risiko erhöhen, Essen und Gewicht-bezogene Angst. Übermäßiges Essen routinemäßig kann ähnliche Folgen haben, besonders, wenn es führt zu einer übermäßigen Gewichtszunahme. Essen zu viel oder zu wenig, oder Essen eine Ernährung, die Reich an zuckerhaltigen oder raffinierte Nahrungsmittel, können auch eingreifen, um den Blutzucker zu kontrollieren. Diese Risiken zu vermeiden, Essen Sie vor allem komplexe kohlenhydratquellen wie Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, die Förderung von Stille.

Schlechte Körperbild und Selbstwertgefühl

Viele psychologische Experten sehen einen starken Zusammenhang zwischen self-esteem und Ernährung, sagt Shirley W. Kaplan, Psychologin in Verbindung mit der American Nutrition Association. Ungesunde Ess-Gewohnheiten behindern die Funktion des Gehirns und verursachen eine reduzierte Selbstwertgefühl als ein Ergebnis von neblig denken, Stimmungsschwankungen und Verwirrung. Schlechte Körperhaltung ist eine gemeinsame Nebenprodukt von überernährung, vor allem, wenn es bewirkt, dass unerwünschte Gewichtszunahme. Zur Verbesserung von Appetit und Gewicht zu kontrollieren, die Funktion des Gehirns und die Art, wie Sie sich selbst wahrnehmen, Streben Sie nach einer ausgewogenen, Kalorien-angemessene Ernährung auf Basis gesunder Lebensmittel.

Stress

Dieters sind mehr wahrscheinlich zu erleben emotionalen stress als Ihre nicht-Diät Kollegen, nach den National Eating Disorders Association. Essen zu wenige Kalorien oder Kohlenhydrate erhöhen können stress, weil beide sind notwendig für die ordnungsgemäße Funktion des Gehirns und die Produktion von Wohlfühl-Chemikalien wie serotonin. Übermäßiges Essen ist auch anstrengend, besonders, wenn die zusätzlichen Pfunde ansammeln. Übermäßiges Essen oder das Essen von fetthaltigen Lebensmitteln in der Nacht kann zu Sodbrennen führen, wodurch das Risiko von schlechtem Schlaf-ein weiterer Faktor im Zusammenhang mit depressiven Stimmungen, Angst und stress. Wenn Sie laden, bis auf Koffein und Zucker während des Tages zu kompensieren, schlechter Schlaf und schlechte Ernährung zu einem ungesunden Kreislauf, fördert die Gewichtszunahme. Essen ausgewogene Mahlzeiten und snacks den ganzen Tag, und die Begrenzung vor dem Schlafengehen tarif auf einen kleinen, gesunden snack, die helfen können verhindern, dass diese Komplikationen.

Über den Autor

August McLaughlin ist einer Gesundheit und Sexualität Autor, podcast-Moderator und Autor von "Mädchen Boner: Die Good Girl 's Guide to Sexual Empowerment" (Amberjack Publishing, 2018). Ihre Artikel erscheinen in DAME-Magazin, Cosmopolitan.com die Huffington Post und mehr, und Sie liebt die Verbindung mit den Lesern durch Ihre blog-und social-media. augustmclaughlin.com

ADVERT

Am beliebtesten