Gesunde Ernährung >> Gesunde Mahlzeiten

Kräuter Zucker Heißhunger zu Stoppen

Geschrieben von Kathleen Blizzard ; Aktualisiert: Dezember 06, 2018

Wenn Sie Essen, wie der Durchschnittliche Amerikaner, der von dieser Ende dieser Woche werden Sie konsumiert haben, 3 Pfund Zucker, nach der New Hampshire Department of Health and Human Services. Berichte von der Yale University und der Princeton University verbunden haben Heißhunger auf neurotransmitter Ebenen. Heißhunger auf Süßigkeiten könnte auch das Ergebnis des Blutzucker-Schwankungen führen zu einer adaptiven "Zucker-craving" - Antwort. Einige pflanzliche Heilmittel können helfen, zu vereiteln, die physiologische Reaktion, die Ergebnisse aus dem Verbrauch von Zucker.

Gymnema und Auswirkung auf den Geschmack

Der gymnema-pflanze ist ein Kraut, gefunden in den tropischen Wäldern von Afrika und im südlichen Indien. Es wurde bekannt für seine süße-Schwächen-Effekte für Tausende von Jahren, und sein name bedeutet "Zerstörer von Zucker." In alten Zeiten, ayurvedische ärzte beobachtet, dass das kauen der Blätter des gymnema herb stumpf den Geschmack von Zucker. Laut einer Studie, veröffentlicht in "Pharmacia" in 2011, die gymnema Blatt enthält ein Peptid, genannt gurmarin, welches an die süß-und bitter-Rezeptoren auf der Zunge. Dies blockiert den Geschmack von glucose und Saccharose Zucker. Die Verabreichung von gymnema für insulin-abhängige Diabetiker, für 10 bis 12 Monate in einer Dosis von 400 Milligramm pro Tag zeigten keine unerwünschten Wirkungen.

Bockshornklee und Beziehung zu Heißhunger

Bockshornklee ist eine pflanze angebaut in Indien, dem Mittelmeerraum und Nord-Afrika. Laut einem Bericht von der New York University, Bockshornklee ist gezeigt worden, um zu regulieren den Blutzuckerspiegel und verbessert den Insulinspiegel bei Menschen mit diabetes, wenn 1 Gramm pro Tag ein standardisierter Extrakt genommen wird. Wenn die Blutzuckerwerte gehen unregulierten, adaptive Mechanismen erhöhen den Wunsch nach Glukose-reiche Lebensmittel. Da Bockshornklee hat Glukose regulierenden Eigenschaften, es kann eine indirekte Beziehung zwischen Bockshornklee-Supplementierung und verringert das verlangen nach Zucker aufgrund einer verbesserten Blutzuckerkontrolle.

Garcinia und Sättigung

Garcinia wurde im südlichen Asien seit Jahrhunderten als eine kulinarische Zutat, die durch Ihren säuerlichen Geschmack. Auch verwendet als ein Sättigungsgefühl ein agent, das Kraut wurde berichtet, reduzieren Sie den Verzehr von Nahrung in der Tier-und menschliche Experimente. Die Chemikalie in garcinia gedacht werden, verantwortlich für die Aktivierung der Glukose-Rezeptoren und stimulieren ein Gefühl von fülle heißt hydroxycitric Säure oder HCA. Obwohl tierexperimentelle Studien haben erfolgreich, die Dosis-Wirkungs-Empfehlung für die Wirksamkeit der garcinia den Appetit oder Zucker-craving-Unterdrückung in menschlichen Studien noch nicht etabliert. Die klinische Studie Dosis von 1.500 Milligramm pro Tag wurde als suboptimal. Einleitende Forschung hat gezeigt, dass eine mögliche Assoziation zwischen HCA und verringert Zucker Heißhunger, aber mehr Forschung muss durchgeführt werden, um zu bestimmen, die beste Behandlung Dosis.

Kräuter-und Gesundheitsschutzes

Gymnema, Bockshornklee und garcinia sind allgemein als sicher angesehen. Für Menschen mit Krebs, sind auf Chemotherapie, es ist ein Mangel an beweisen in Bezug auf mögliche Kraut-Chemotherapie-Wechselwirkungen, so ist es unbekannt, ob diese Kräuter sind sicher für Chemotherapie-Patienten. Für Menschen mit diabetes, insbesondere diejenigen, die Einnahme von oralen diabetes-Medikamente, gibt es ein erhöhtes Risiko für eine Hypoglykämie als die Kräuter können zur Verbesserung der Wirkung von diabetes-Medikamenten. Personen, die auf anti-Koagulation Therapie nehmen sollte Bockshornklee mit Vorsicht, da es kann dazu führen, Einnahme von gerinnungshemmenden Effekte. Es gibt wenig Forschung über die Wirkung der verschiedenen Kräuter, die auf schwangere Frauen oder einer sich entwickelnden Fötus. Nach Angaben der American Association Schwangerschaft, die Wirkstoffe in einige Kräuter verursachen uterine Kontraktionen, vorzeitige Geburt, Fehlgeburt oder Schädigung des Fötus. Suche nach medizinischer Rat für jeden der unter den oben beschriebenen Bedingungen bis zum Konsum Kräutern ist der sicherste Weg zu nehmen.

Über den Autor

Kathleen Blizzard ist ein zertifizierter Ernährung unterstützen Arzt mit mehr als 10 Jahren Erfahrung im Gebiet der Ernährung. Ihre Ernährungs-Philosophie konzentriert sich auf selbst-management-Techniken für die Verbesserung der Allgemeinen Gesundheit, während Vermeidung ein Schwerpunkt auf Gewicht-Verlust oder Diät. Blizzard hat einen master in Lebensmittel und Ernährung management von der University of Oklahoma und einen bachelor-Abschluss in Diätetik an der Iowa State University.

ADVERT

Am beliebtesten