Gesunde Ernährung >> Ernährung

Wie Viele wasserlösliche Vitamine Pro Tag?

Vitamine sind klassifiziert als fettlösliche oder wasserlösliche basiert auf, wie werden Sie absorbiert und in Ihrem Körper gespeichert. Wasserlösliche Vitamine lösen sich im Wasser und Reisen in Ihrem Blut. Die meisten der wasserlöslichen Vitamine mit Ausnahme von vitamin B-12, nicht gespeichert werden. Überschüssige Mengen werden ausgeschieden aus dem Körper über den Urin. Verbrauchen die empfohlene Menge an Vitaminen jeden Tag, hilft zu verhindern, dass Mängel und daraus resultierende gesundheitliche Probleme.

Vitamin C

Vitamin C kann Ihr Körper zu machen und verwenden Aminosäuren, die den Aufbau des Bindegewebes wie Kollagen, das häufigste protein in Ihrem Körper. Vitamin C hilft auch, stärken Sie Ihr Immunsystem indem Sie Ihren Körper, um weiße Blutkörperchen. Die Menge an vitamin C die Sie benötigen, hängt von Ihrem Geschlecht. Frauen sollten verbrauchen 75 Milligramm täglich, während Männer sollten verbrauchen 90 Milligramm. Quellen von vitamin C gehören Erdbeeren, Ananas, grapefruit, kiwi, Orangen, Melone, Ananas, rote Paprika, Brokkoli, Tomaten und Süßkartoffeln.

Niacin

Ohne niacin, würde Ihr Körper nicht in der Lage zu erhalten Energie aus den Makronährstoffen, die Sie verbrauchen -- Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Niacin ermöglicht es Ihnen auch, zu synthetisieren, Fettsäuren und Cholesterin. Frauen müssen 14 Milligramm niacin pro Tag und Männer müssen 16. Quellen gehören Hähnchenbrust, Thunfisch, Lachs, Truthahn, Erdnüsse, Mandeln, mais, weiße Kartoffeln, Süßkartoffeln und angereicherte Getreide.

Riboflavin

Riboflavin hält Ihre roten Blutkörperchen gesund und ermöglicht es Ihnen, um Kohlenhydrate verstoffwechseln. Erwachsene Frauen sollten verbrauchen 1.1 Milligramm riboflavin jeden Tag, während Erwachsene Männer benötigen 1.3 Milligramm. Quellen des vitamins enthalten Leber, Eier, Milch, Joghurt, feta-Käse, Spinat und Pilze. Bereichert Brot und Getreide enthalten auch riboflavin.

Thiamin

Thiamin hilft, Ihre Nerven zu gesunden Zellen und hilft bei der übertragung von Nervenimpulsen. Thiamin hilft Ihnen außerdem, die Kohlenhydrate verstoffwechseln und den Abbau von Alkohol. Erwachsene Männer brauchen 1.2 mg Thiamin täglich, während Erwachsene Frauen müssen 1.1. Quellen des vitamins enthalten Schweinefleisch, Linsen, Schinken, Erbsen, angereichert Getreide und Körner.

Vitamin B-6

Vitamin B-6 hilft Ihrem Körper verstoffwechseln Proteine stellen die Aminosäuren und halten Sie Ihr Immunsystem gesund. Vitamin B-6 ermöglicht auch Ihren Körper zu konvertieren, die Aminosäure tryptophan in niacin. Erwachsene Frauen sollten verbrauchen zwischen 1,3 und 1,5 Milligramm vitamin B-6 pro Tag, während Erwachsene Männer sollten darauf abzielen für 1,3 bis 1,7 Milligramm täglich. Quellen von vitamin B-6 gehören Huhn, Rindfleisch, Fisch, pinto-Bohnen, kidney-Bohnen, Pflaumen, Bananen, rote Paprika, Kartoffeln, Brokkoli, Gerste und winter squash.

Vitamin B-12

Ihr Körper braucht vitamin B-12, um die DNA in Ihren Zellen. Vitamin B-12 hält die Nervenzellen und die roten Blutkörperchen gesund. Erwachsene müssen 2,4 Mikrogramm vitamin B-12 jeden Tag. Quellen sind unter anderem Fleisch, Geflügel und Milchprodukte, wie Milch, Joghurt und Käse.

Folat

Wie bei vitamin B-12, die Ihr Körper braucht Folsäure, um die DNA in Ihren Zellen. Folat ermöglicht auch die roten Blutkörperchen zu teilen und zu vermehren. Erwachsene sollten verbrauchen 400 Mikrogramm Folsäure pro Tag. Kidney-Bohnen, Kichererbsen, Spargel, Spinat und Blumenkohl liefern Folsäure. Angereicherte Getreide und Brot enthalten ebenfalls Folsäure.

Pantothensäure und Biotin

Pantothensäure und biotin sind zwei B-Vitamine, die Beihilfen in den Stoffwechsel der Energie liefernden Nährstoffe -- Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett. Alle Erwachsenen benötigen 5 Milligramm Pantothensäure und 30 Mikrogramm biotin täglich. Quellen der beiden Vitamine Vollkorngetreide, Nüsse, Samen, Fleisch, Milch, Eier und Erdnussbutter.

Über den Autor

Lindsay Boyers hat einen Bachelor of Science in Ernährung von der Framingham State College und ein Zertifikat in der ganzheitlichen Ernährung von der American College of Healthcare Sciences. Sie ist auch eine lizenzierte erfahrene Kosmetikerin mit Weiterbildungen in Hautpflege und make-up. Sie plant, künftig auf Ihr Studium, einem master-Studiengang in Ernährung und, letztlich, zu einem registrierten Ernährungsberater.

Bildnachweis

  • Jupiterimages/Photos.com/Getty Bilder
ADVERT

Am beliebtesten