Gesunde Ernährung >> Ernährung

Wie Viel Salz Ist in Butter?

Geschrieben von Sara Ipatenco; Aktualisiert November 21, 2018

Keine Schüssel popcorn, gebackene Kartoffel oder Topf mit Kartoffelpüree komplett ohne cremige butter. Butter Hinzugefügt ein platzen der Geschmack zu viele verschiedene Lebensmittel, aber es ist auch Reich an Fett und enthalten eine große Menge an Salz zu. Sie müssen nicht aufhören zu Essen, butter alles zusammen, aber ein paar Anpassungen machen kann, ist es eine nahrhafte Ergänzung zu Ihrer Ernährung.

Salz in Butter

Ein Esslöffel butter enthält 101 mg Natrium. Es gibt 2,235 mg Natrium in 1 Teelöffel Salz, so ein Esslöffel butter enthält weit weniger als ein Teelöffel Salz. Ihre Obere Grenze von Natrium-Einnahme sollte nicht übertreffen als 2.300 Milligramm pro Tag, und 1 El butter etwa 4 Prozent liegen. Die American Heart Association empfiehlt eine Obergrenze von 1.500 Milligramm täglich, und einen Esslöffel butter etwa 7 Prozent reduzieren.

Gefahren von Salz

Die meisten Amerikaner Essen viel mehr Salz, als Sie eigentlich brauchen, um Ihre Muskeln und Nerven richtig funktionieren. In der Tat, viele Amerikaner verbrauchen so viel Salz, dass Sie ein erhöhtes Risiko für chronische gesundheitliche Probleme wie Herz-und Nierenerkrankungen. Zu viel Salz verursacht auch hohen Blutdruck, was kann erhöhen das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Die Linus Pauling Institute berichtet, dass die Beschränkung Ihrer Aufnahme von Salz kann niedriger das Risiko von Herz-und Kreislauferkrankungen, sowie Nieren und Blutgefäße schädigen.

Zusätzliche Informationen Über Ernährung

Ein Esslöffel butter enthält 11.5 G Fett, von denen 7.2 Gramm gesättigt sind. Ihre Aufnahme von gesättigten Fetten pro Tag sollte nicht über 10 Prozent der gesamten Kalorien, die Sie Essen. Das sind etwa 20 Gramm, wenn Sie Folgen einer 2.000-Kalorien-Diät, und Esslöffel butter ist 36 Prozent-Grenze. Gesättigtes Fett ist nicht gut für dein Herz, denn es kann erhöhen Sie Ihre Cholesterinwerte und dazu beitragen, die Verengung und Verhärtung der Arterien, die beide erhöhen können Ihr Risiko für einen Herzinfarkt. Gesättigte Fette könnte auch erhöhen Ihr Risiko der Entwicklung von Typ-2-diabetes. Ein Vorteil von einem Esslöffel butter, ist 355 internationalen Einheiten von vitamin A, die Sie erhalten. Das entspricht 48 Prozent der täglich 700-Mikrogramm-Empfehlung für Frauen und 39 Prozent der 900 Mikrogramm Männer verlangen. Vitamin A ist wichtig für gesunde Augen und weißen Blutkörperchen.

Essen Butter

Die gelegentliche portion butter können Sie einen Platz in Ihrer Ernährung, aber Sie verbessern den Nährwert, indem Sie ungesalzene butter. Ein Esslöffel ungesalzene butter enthält nur 2 Milligramm Natrium. Reduzieren Sie Ihre Portionsgröße 1 Teelöffel ungesalzene butter und Sie verbrauchen weniger gesättigte Fette, auch. Einen Teelöffel ungesalzene butter 3.8 Gramm Fett, davon 2.4 Gramm gesättigt sind. Fettreduzierte butter ist eine weitere option, und viele Supermärkte Lager diese geringeren Fett Versionen.

Über den Autor

Sara Ipatenco gelehrt hat, schreiben, Gesundheit und Ernährung. Sie begann im Jahr 2007 und wurde veröffentlicht in Lehre Toleranz-Magazin. Ipatenco hält einen bachelor-und einen master-Abschluss in der Bildung, beide von der University of Denver.

ADVERT

Am beliebtesten